de fr it

Ferdinand GottliebErnst

29.7.1822 Winterthur, 15.7.1901 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Ferdinand Gottlieb, Färbers. 1846 Alwine Steffens, Tochter des Conrad, Wollfärbers in Aachen. E. absolvierte eine Ausbildung in der väterl. Färberei, dem sog. Wollenhof. Nach mehrjähriger Wanderschaft übernahm er diese 1846 und gliederte ihr eine Wolltuchweberei an. 1854 verlegte er die Tuchfabrikation, 1864 auch die Färberei nach Pfungen, wo an der Töss eine eigentliche Industrielandschaft entstand. 1887 übernahm E.s Sohn Conrad (1847-1910) die Direktion der Wollwarenfabrik, die Grossaufträge für die Armee ausführte und 1900 mit der Deckenfabrik Wagner in Turbenthal fusionierte.

Quellen und Literatur

  • Fünfzig Jahre Schweiz. Decken- und Tuchfabriken Pfungen-Turbenthal Aktiengesellschaft, 1950
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.7.1822 ✝︎ 15.7.1901