de fr it

AbrahamGeilinger

9.4.1820 Wülflingen, 28.11.1880 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Heinrich, Schneiders in Wülflingen, ab ca. 1830 Bauakkordanten in Winterthur, und der Karoline geb. Scheibli, von Arlesheim. 1845 Euphrosina Madlener, Tochter eines Zinngiessers, aus Lindau (Bayern). Nach einer Lehre bei Schlossermeister Forrer in Winterthur und Wanderjahren mit Beschäftigungen in Richterswil, Burgdorf, Neuenburg und Lindau (Bayern) gründete G. 1845 eine Schlosserei in Winterthur, aus der sich im 20. Jh. unter seinem Sohn Gottlieb (1853-1927) und seinem Enkel Eduard das bedeutende Stahlbauunternehmen Geilinger & Co. entwickelte. Der Gründer blieb traditioneller Handwerker; sein Sohn setzte jedoch um 1876 die Mechanisierung des Betriebes durch.

Quellen und Literatur

  • R. Mosbacher, «Abraham G. (1820-1880), Gottlieb G. (1853-1927), Eduard G. (1885-1955)», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 64, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.4.1820 ✝︎ 28.11.1880