de fr it

CasparMarkwalder

13.10.1771 Würenlos, 23.10.1845 Zürich, ref., von Würenlos, ab 1822 von Zürich. Sohn des Jakob und der Elsbeth geb. Ungricht. 1) 1797 Dorothea Forster, 2) 1814 Regula Juditha Beyel, verwitwete Rieter. 1809 erwarb M. an der hinteren Bärengasse 19 in Zürich ein Wohngebäude und Farbhaus. Dieser Blaufärberei wurde 1835 eine Baumwolldruckerei angegliedert. 1842 wurden die Gebäude an Postdirektor Hans Jakob Schweizer verkauft, Druckerei und Färberei aber weiterhin von M. und seinen Söhnen betrieben. Nach seinem Tod wurde die Druckerei offenbar aufgegeben, der nunmehr als Rotfärberei bezeichnete Betrieb ging an die Söhne Heinrich und Johannes als gleichberechtigte Teilhaber. 1849 wurde die Firma aufgelöst.

Quellen und Literatur

  • A. Bürkli, «Zürich's Indienne Manufaktur und Türkischroth-Färberei in früherer Zeit», in ZTb 1882, 1881, 193-211
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.10.1771 ✝︎ 23.10.1845