de fr it

HeinrichSchellenberg

11.10.1772 Weisslingen, 28.3.1857 Konstanz, reformiert, von Weisslingen. Sohn des Leonhart, Wirts, und der Anna Barbara Rüegg. 1) 1789 Anna Winkler, Tochter des Heinrich, 2) 1799 Susanna Pfenninger, Tochter des Jakob. Bei der Eroberung der Kyburg im März 1798 Hauptmann der Zürcher Landschaft. Von Dezember 1799 bis Januar 1801 Mitglied der kantonalen Verwaltungskammer. 1803-1832 Grossrat des Kantons Zürich. Heinrich Schellenberg errichtete 1811-1813 eine Spinnerei in Weisslingen, die 1814 20 Personen beschäftigte und bis ca. 1835 bestand. 1819 kaufte Schellenberg die Mühle Rikon in Zell (ZH), die er 1826 seinem Schwiegervater Jakob Pfenninger übergab. 1824 unterstützte er seinen Schwiegersohn Johann Jakob Höhn beim Aufbau der sogenannten oberen Fabrik in Rikon.

Quellen und Literatur

  • H. Kläui, O. Sigg, Gesch. der Gem. Zell, 1983, 350-352
  • Weisslingen, hg. von B. Schneider, 1993, 104 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.10.1772 ✝︎ 28.3.1857

Zitiervorschlag

Christian Baertschi: "Schellenberg, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032338/2011-07-12/, konsultiert am 02.12.2022.