de fr it

EdouardFolliet

29.7.1881 Genf, 9.1.1972 Collonge-Bellerive, kath., von Genf. Sohn des Charles-François, Wagners, und der Marie geb. Julliard. Victoire Marie Alice Guillermin, Tochter des Pierre Louis, Zahnarzts. Rechtsstud. in Genf (1907 Lizenziat, 1911 Doktorat). 1910 Anwaltspatent. 1915 wurde F. zum Prof. für Handelstechnik an der neuen Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Genf gewählt, die u.a. dank seinen Bestrebungen geschaffen worden war. Hier unterrichtete er bis 1949 und war 1918-20 und 1924-30 Dekan sowie 1915-30 erster Leiter des Instituts für höhere Wirtschaftswissenschaften. Sein laufend ergänztes und neu aufgelegtes Hauptwerk "Le bilan dans les sociétés anonymes au point de vue juridique et comptable" (1913-69, sieben Auflagen) prägte mehrere Generationen von Studierenden und Fachleuten.

Quellen und Literatur

  • Journal de Genève, 8.6.1942; 29./30.7.1961; 10.1.1972
  • Histoire de l'Université de Genève 4, 1958
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.7.1881 ✝︎ 9.1.1972