de fr it

Edmond-LouisVaucher

17.7.1842 Les Eaux-Vives (heute Gemeinde Genf), 29.12.1899 Châtelaine, reformiert, von Genf. Sohn des Samuel (->). 1869 Charlotte-Julie Eberhardt, Tochter des Jacob, genannt Jean-Jacques, Geschäftsagenten und Gründers der landwirtschaftlichen Schule in Mategnin (Gemeinde Meyrin). 1856-1859 landwirtschaftliche Schule in Mategnin, 1860-1863 Praktika in Frankreich und Deutschland. Baumschulist in Châtelaine. Lehrer an der landwirtschaftlichen Schule in Cernier. 1887 gründete Edmond-Louis Vaucher mit Hilfe der Genfer Gemeinnützigen Gesellschaft und der landwirtschaflichen Sektion der Société des Arts die Gartenbauschule Châtelaine, die er 1887-1899 als Direktor leitete. Als erste Gartenbauschule der Westschweiz wurde sie 1900 vom Kanton Genf erworben. Ab 1869 wirkte Vaucher an der "Revue horticole et viticole de la Suisse romande" mit, deren Chefredaktor er 1872-1899 war.

Quellen und Literatur

  • Tribune de Genève, 17.11.1987
  • Encycl.GE 6, 30
  • F. Gagnebin, Charles Pictet-de-Rochemont, Jean-Jacques Eberhardt, Edmond Vaucher, 2004
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 17.7.1842 ✝︎ 29.12.1899

Zitiervorschlag

Vanessa Pallastrelli: "Vaucher, Edmond-Louis", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.11.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032458/2011-11-21/, konsultiert am 15.04.2024.