de fr it

AbrahamVacheron

11.6.1760 Genf, 6.6.1843 Genf, reformiert, Natif von Genf. Sohn des Jean-Marc, Uhrmachers, und der Judith-Suzanne Derogis. 1786 Anne-Elisabeth Girod, Tochter des Barthélemy, Uhrmachers. Der begabte Uhrmacher Abraham Vacheron arbeitete bis 1785 im väterlichen Betrieb und machte sich dann selbstständig. Ab 1790 entwickelte er Uhrwerke mit Komplikationen. Als Teilhaber seines Schwagers Barthélemy Girod signierte er seine Uhren mit seinem Namen, gefolgt von jenem Girods. 1810 übertrug er das Geschäft seinem Sohn Jacques-Barthélemy.

Quellen und Literatur

  • K.H. Pritchard, Swiss Timepiece Makers, 1775-1975, Bd. 2, 1997
  • F. Cologni, Auf den Spuren von Vacheron Constantin, 2005 (franz. 2005)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.6.1760 ✝︎ 6.6.1843

Zitiervorschlag

Bénédict Frommel: "Vacheron, Abraham", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.12.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032461/2011-12-29/, konsultiert am 04.12.2022.