de fr it

PierreDuchosal

29.12.1905 Le Grand-Saconnex, 24.4.1988 Genf, ref., von Genf. Sohn des François Eugène, Lehrers, und der Hélène geb. Rosier. Enkel des William Rosier. 1934 May Lucie Perrenoud, Tochter des Samuel, Zahnarzts in Lausanne. Stud. der Medizin in Genf, 1930 Diplom, 1935 Dissertation. Schon während seiner Ausbildung baute D. 1927 den ersten Elektrokardiografen, der die direkte Aufzeichnung ermöglichte. Mit Robert Sulzer erfand er die Vektorkardiografie (vektorielle Elektrokardiografie). Ab 1935 erlangte D. als praktizierender Arzt in Genf einen internat. Ruf. 1953-76 arbeitete er als Chefarzt am Kardiologiezentrum am Kantonsspital Genf, ab 1959 war er Prof. für Kardiologie ad personam an der Univ. Genf. D. gehört zu den Gründungsmitgliedern der Schweiz. Gesellschaft für Kardiologie und sass im Vorstand der International Society and Federation of Cardiology, die er 1962-66 präsidierte. Er wurde mit dem Marcel-Benoist-Preis (1960), dem Preis der Stadt Genf und der Ehrendoktorwürde der Univ. Montpellier ausgezeichnet.

Quellen und Literatur

  • M. Naville, R. Mayer, Histoire de la Société médicale de Genève, 1823-1993, 1994, 55
  • M. Stuber, S. Kraut, Der Marcel Benoist-Preis 1920-1995, 1995, 190
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.12.1905 ✝︎ 24.4.1988