de fr it

JosephPetitot

28.8.1771 Heuilley-sur-Saône (Burgund), 20.7.1844 Belley (Dep. Ain), prot., Franzose. Sohn eines Lehrers (Vorname unbekannt). 1795 Henriette-Charlotte-Louise Déjean, Tochter eines franz. commissionnaire. Schüler der öffentl. Zeichenschule in Dijon. Ab 1789 hielt sich P. v.a. in Genf auf, wo er zahlreiche Pastellporträts von Genfer Kleinbürgern anfertigte. 1798 nahm er an der Ausstellung der Société des Arts teil. 1800 begab er sich ins Dep. Ain und lebte ab 1803 in Belley, wo er als Zeichenlehrer, möglicherweise am Gymnasium von Nantua, erwähnt wird. 1814-22 hielt er sich wahrscheinlich mehrmals in Genf und im Kt. Waadt auf. P. war ein guter Porträtmaler, der die Menschen in ihrem sozialen Umfeld zeigte, weshalb er zu Unrecht teilweise als extremer Revolutionär bezeichnet wurde.

Quellen und Literatur

  • SKL 2, 531-532
  • D. Buyssens, «Joseph P. (1771-1844), pastelliste bourguignon attiré par Genève», in Genava NF 43, 1995, 139-151
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.8.1771 ✝︎ 20.7.1844