de fr it

FrancescoVassalli

27.10.1862 Lugano, 12.6.1920 Lugano, Freidenker, von Riva San Vitale. Sohn des Senatore, Kaufmanns, und der Adelaide geborene Uboldi. Bruder des Luigi (->). 1889 Regina Lepori. Studium der Medizin an der Universität Zürich, ab 1883 an der Universität Pavia, 1887 Promotion. Arzt in Lugano, unter anderem am Bürgerspital. Francesco Vassalli trat 1893 am internationalen Ärztekongress in Rom auf und war ab 1914 Präsident der Tessiner Lungenliga. 1905-1913 und 1917-1920 sass er für die Radikalliberalen im Tessiner Grossen Rat. (1907 Präsident) und 1908-1919 im Nationalrat. Auch im politischen Leben der Stadt Lugano spielte Vassalli eine Rolle: So war er Vizestadtpräsident und 1900-1916 Stadtrat. Zudem gehörte er der Società Demopedeutica (Gesellschaft für Volkserziehung) an und präsidierte die Verwaltungsräte der Lugano-Dino-Bahn sowie der Banca Unione di Credito.

Quellen und Literatur

  • Gazzetta Ticinese, 14.6.1920
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 762
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.10.1862 ✝︎ 12.6.1920

Zitiervorschlag

Gianmarco Talamona: "Vassalli, Francesco", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.08.2011, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032670/2011-08-03/, konsultiert am 21.04.2024.