de fr it

AlexandreDénériaz

25.11.1830 Sitten, 6.2.1885 Sitten, kath., von Sitten. Sohn des Amédée, Kaufmanns, und der Amélie geb. Ducrey. Joséphine Bonvin. Grundbesitzer und Rentier. 1865-85 liberaler Abgeordneter im Walliser Gr. Rat. D. präsidierte 1871-85 den Burgerrat von Sitten und 1875-76 den Gemeinderat (Exekutive). 1872, 1875-78 Nationalrat. Als eigentlicher Anführer der jungen radikalen Bewegung war D. mit seiner antiklerikalen Einstellung ein erklärter Gegner der konservativen Partei.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 862
  • Biner, Walliser Behörden, 287
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.11.1830 ✝︎ 6.2.1885

Zitiervorschlag

Carruzzo, Ignace: "Dénériaz, Alexandre", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.03.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032713/2004-03-24/, konsultiert am 18.04.2021.