de fr it

JulesVautier

8.9.1824 Sâles (heute Gemeinde Montreux), 12.3.1895 Grandson, reformiert, von Le Châtelard (heute Gemeinde Montreux) und Les Planches (heute Gemeinde Montreux). Sohn des Jean-David, Kaufmanns und Notars, und der Jeanne-Françoise geborene Cochard. Bruder des Henri (->). 1) 1855 Louise-Charlotte Duvoisin, Tochter des Hercule, Kaufmanns, 2) 1867 Adèle Marion, Tochter des Pierre-David, Lehrers. Der Industrielle Jules Vautier war Mitbesitzer und Direktor der von seinem Bruder 1832 gegründeten Zigarrenfabrik, die er weiter ausbaute. Als Liberaler sass er 1867-1869 und 1871-1873 im Waadtländer Grossen Rat und 1877-1878 im Nationalrat. Dort stimmte Vautier für den Gotthardkompromiss und wurde nicht wiedergewählt. Verwaltungsrat der Jura-Simplon-Bahn. Oberst.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 844 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 8.9.1824 ✝︎ 12.3.1895

Zitiervorschlag

Emmanuel Abetel: "Vautier, Jules", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.07.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032748/2013-07-02/, konsultiert am 27.02.2024.