de fr it

Raphael vonWerra

20.4.1852 Leuk, 17.2.1910 Lausanne, katholisch, von Leuk. Sohn des Peter Marie, Notars und Direktors der Heilanstalt in Leukerbad, und der Augustina geborene Allet. Bruder des Ernest (->). 1882 Ida Brunner, Tochter des Alex, Gemeindepräsidenten von Leukerbad und Hoteliers in Leukerbad und Randa. Kollegien in Brig, Feldkirch und Sitten, Studium der Rechte an der Rechtsschule in Sitten sowie in Paris. 30 Jahre Schreiber am Bezirksgericht in Leuk, 1876-1902 Gemeinderichter von Bratsch, 1888-1906 von Erschmatt und 1882-1888 Vizerichter sowie 1890-1898 Gemeinderichter von Leuk. 1899-1906 Gemeindepräsident von Leuk, Suppleant des Grossen Rats, 1887-1906 Walliser Grossrat, 1906-1910 Staatsrat (Finanzdepartement). Raphael von Werra wirkte auch als Anwalt, Notar sowie Hotelier und besass das Hotel Weisshorn in Randa. Verwaltungsrat der Nationalbank. Major.

Quellen und Literatur

  • Walliser Bote, 19.2.1910
  • Biner, Walliser Behörden, 391
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Bernard Truffer: "Werra, Raphael von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.08.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032866/2013-08-20/, konsultiert am 20.04.2024.