de fr it

JohannesHanhart

11.8.1744 Diessenhofen, 27.8.1806 Diessenhofen, reformiert, von Diessenhofen. Sohn des Hans Rudolf, Ratsherrn. 1773 Anna Barbara Hegner, von Winterthur. Kaufmann und Landwirt Zum Engel. Ratsherr in Diessenhofen. 1803-1806 Mitglied des Grossen Rats des Kantons Thurgau. Nach Ablehnung der Wahl durch einen anderen Politiker 1803 Thurgauer Regierungsrat (v.a. mit Finanzangelegenheiten betraut). 1804 Rücktritt aus geschäftlichen und persönlichen Gründen. Johannes Hanhart wird häufig mit Johann Ulrich Hanhart (->) verwechselt, mit dem er gleichzeitig im Regierungsrat sass.

Quellen und Literatur

  • StATG, Genealogie Hanhart
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.8.1744 ✝︎ 27.8.1806

Zitiervorschlag

André Salathé: "Hanhart, Johannes", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.08.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032926/2006-08-08/, konsultiert am 04.07.2022.