de fr it

JosefSutter

8.12.1932 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Emil, Bauern und Bezirksrichters, und der Louise geborene Wild. Bruder des Alfred (->). 1959 Verena Keller, Tochter des Johann Anton, Hilfsarbeiters. Kaufmännische Ausbildung. Danach in der Textilbranche tätig, ab 1974-1983 Leiter der Agentur der Winterthur Versicherungen in Appenzell. 1960-1962 Bezirksrat des Bezirks Appenzell und 1973-1987 des Bezirks Schwende. 1960-1962 und 1973-1996 Innerrhoder Grossrat. Ab 1980 Sekretär der Feuerschaugemeinde Appenzell (1971-1981 Kommissionsmitglied, 1973-1981 Vizepräsident). 1987-1996 Armleutsäckelmeister von Appenzell Innerrhoden, Demission infolge Reduktion der Regierung auf sieben Mitglieder. Der CVP-Politiker war zudem 1982-1988 Kirchenrat von Appenzell und 1990-2003 Präsident des Bankrats der Appenzell-Innerrhodischen Kantonalbank.

Quellen und Literatur

  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden 1873-1988», in IGfr. 31, 1988, 31-122, v.a. 122
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Sutter, Josef", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033198/2011-07-15/, konsultiert am 09.12.2022.