de fr it

ArnoldRöthlin

5.10.1879 Kerns, 22.2.1943 Kerns, katholisch, von Kerns. Sohn des Arnold, Gemeindeschreibers, und der Anna Maria Josefa geborene Reinhard. 1) Margreth Achermann, 2) Marie Egger, 3) Marie Antonia Braun. Nach einigen Jahren am Kollegium Sarnen Mitarbeiter in der väterlichen Kanzlei, 1904-1943 Gemeindeschreiber, 1906-1942 öffentlicher Schreiber, 1906-1943 Zivilstandsbeamter. 1910-1924 katholisch-konservativer Obwaldner Kantonsrat, 1912-1930 Gemeindepräsident von Kerns, 1914-1942 Bürgergemeinderat, 1914-1924 Oberrichter, 1924-1939 Regierungsrat (Departement des Vormundschafts- und Armenwesens), 1934 und 1936 regierender Landammann. Neben seiner beruflichen und politischen Karriere war Arnold Röthlin als Musikdirigent und Theaterleiter aktiv.

Quellen und Literatur

  • Obwaldner Volksfreund, 27.2.1943
  • E. Omlin, Die Landammänner des Standes Obwalden und ihre Wappen, 1966, 199 f.
  • L. von Wyl, Obwaldner Regierungsräte im zwanzigsten Jh., [1980], 40 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Niklaus von Flüe: "Röthlin, Arnold", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.11.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033365/2010-11-15/, konsultiert am 18.07.2024.