de fr it

FranzGasser

7.11.1889 Lungern, 10.1.1958 Lungern, katholisch, von Lungern. Sohn des Franz, Inhabers einer Zimmerei, und der Marie geborene Ming. Bruder des Hans (->). Anna Vogler. Schule in Lungern, Ausbildung im väterlichen Betrieb, diplomierter Bautechniker; Verwaltungsratspräsident der Holzbau AG in Lungern. 1920-1931 Mitglied des Einwohner- und des Bürgergemeinderats von Lungern, 1921-1930 des Teilenrates der Teilsame (Korporation) Lungern-Dorf. 1938-1946 als Vertreter der katholisch-konservativen Volkspartei Mitglied des Obwaldner Regierungsrats: Vorsteher des Departements des Gemeindewesens, dann des Bauwesens; Aufsicht über die kriegsbedingt geschaffene kantonale Preiskontrollstelle. Im Regierungsamt, das er nur widerstrebend angenommen hatte, zeichnete er sich durch Korrektheit und Bedächtigkeit aus. 1947 Mitglied des Verfassungsrates. 1948-1958 Mitglied des Verwaltungsrates der Obwaldner Kantonalbank.

Quellen und Literatur

  • L. von Wyl, Obwaldner Regierungsräte im zwanzigsten Jh., 1980, 50
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 7.11.1889 ✝︎ 10.1.1958

Zitiervorschlag

Niklaus von Flüe: "Gasser, Franz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.05.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033369/2005-05-17/, konsultiert am 20.06.2024.