de fr it

AntonEttlin

22.11.1923 Kerns, 14.1.1978 Kerns, katholisch, von Kerns. Sohn des Anton und der Marie Theresia geborene Fanger. Frieda Jan. Schulen in Kerns und Sarnen, Lehre als Elektromonteur, Diplom als Elektrotechniker. 1959-1978 Betriebsleiter des Elektrizitätswerkes Kerns, dann des Elektrizitätswerkes des Kantons Obwalden. Als Mitglied der Konservativ-Christlichsozialen Volkspartei 1960-1968 Bürgergemeinderat in Kerns (1962-1968 Präsident), 1960-1970 Obwaldner Kantonsrat (1965-1966 Präsident), 1967 Mitglied des Verfassungsrates, 1973-1978 Regierungsrat (Gewerbe- und Fürsorgedepartement). 1964-1970 Mitglied der Rechnungsprüfungskommission der Obwaldner Kantonalbank, 1973-1978 Mitglied des Wirtschafts- und des Technikumsrates Luzern, 1977 Präsident des Verkehrsverbandes Zentralschweiz. Anton Ettlin förderte die Wirtschaftsentwicklung im Sarneraatal und schuf die Grundlagen für das Chefarztsystem am Kantonsspital.

Quellen und Literatur

  • LNN, 16.1.1978
  • L. von Wyl, Obwaldner Regierungsräte im zwanzigsten Jh., 1980, 97-99
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 22.11.1923 ✝︎ 14.1.1978

Zitiervorschlag

Niklaus von Flüe: "Ettlin, Anton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.11.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033389/2004-11-30/, konsultiert am 19.06.2024.