de fr it

JosephDelatena

27.10.1865 Botterens, 1.6.1942 Bulle, kath., von Botterens. Sohn des Jean-Joseph-Elie, Lehrers und Friedensrichters, und der Marie-Elisabeth geb. Savary. Louise Chaperon. 1891 Lizenziat an der Univ. Freiburg. Nach einem Praktikum in Estavayer-le-Lac 1891 und dem Erwerb des Anwaltspatents 1897 eröffnete D. ein Advokaturbüro in Bulle. 1914-37 war er Präs. des Bezirksgerichts Greyerz, 1901-31 konservativer Freiburger Grossrat. D. gehörte 1921-26 der Staatswirtschaftskommission an, ab 1915 der Komm. für die kant. Industriebetriebe und ab 1923 der Strafrechtskommission. 1931-35 war er Nationalrat. Bis 1942 sass er im Verwaltungsrat der Freiburg. Elektrizitätswerke. Als Parteigänger von Georges Python setzte er sich im Bez. Greyerz energisch für dessen Politik ein.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 3.6.1942; 5.6.1942
  • NEF 1943, 245-247
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.10.1865 ✝︎ 1.6.1942