de fr it

HansNänny

2.4.1914 Hundwil, 17.9.1993 Bühler, ref., von Herisau. Sohn des Hans Jakob, Lehrers, und der Louise geb. Signer. 1939 Marta Rüdisühli, Tochter des Adolf, Gemeindehauptmanns und Mitinhabers einer Etui- und Kartonagefabrik. Bis 1933 Kantonsschule Trogen und kaufmänn. Ausbildung in St. Gallen. 1938 Eintritt in die Firma seines späteren Schwiegervaters in Bühler, wo er 1941 die Prokura erhielt. Ab 1945 Teilhaber dieser Firma, welche 1947 den Namen Rüdisühli, Nänny & Co. annahm, bis 1988 Mitglied der Geschäftsführung. 1944-50 Gemeindegerichtspräs., 1952-54 Bezirksgerichtspräs., 1954-64 Obergerichtspräs., 1964-78 freisinniger Ausserrhoder Kantonsrat, 1963-75 Ständerat. Im Bundesparlament, wo er sich zu Beginn "als einfacher Bürger" fremd fühlte, war N. Präs. der ständerätl. Finanzkommission sowie Mitglied der Militär- und der Untersuchungskomm. zur Mirage-Affäre. Er hatte 1967-74 massgebl. Anteil an der Reorganisation des Ausserrhoder Gerichtswesens.

Quellen und Literatur

  • Holderegger, Unternehmer, 463-465
  • AJb 121, 1994, 104-106
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.4.1914 ✝︎ 17.9.1993