de fr it

MarcelRaisin

7.8.1890 Genf, 14.5.1949 Genf, ref., dann kath., von Cronay und Genf. Sohn des Frédéric (->). 1917 France Lorétan, Tochter des Gaspard Isaac Hermann. Lic. iur. in Genf, dann Praktika in St. Gallen und Paris. Anschliessend in der Kanzlei des Vaters. 1913 Anwalt. Mitglied des Rats der Genfer Advokatenkammer (1941-42 Präs.). Mitglied der Demokrat. Partei. 1939-43 Gemeinderat (Legislative), 1943-47 Stadtrat (Exekutive) von Genf, 1939-47 Genfer Grossrat, 1947-49 Ständerat. Als grosser Sportler gehörte R. während zehn Jahren der Schweizer Tennisnationalmannschaft an und war auch Schweizer Meister.

Quellen und Literatur

  • AEG, Zeitungsausschnitte und Ms.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Marcel Resin
Lebensdaten ∗︎ 7.8.1890 ✝︎ 14.5.1949

Zitiervorschlag

Véronique Probst: "Raisin, Marcel", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.04.2012, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033568/2012-04-26/, konsultiert am 17.08.2022.