de fr it

KlemenzUlrich

17.2.1875 Küssnacht (SZ), 26.5.1951 Küssnacht, katholisch, von Küssnacht. Sohn des Klemenz, Landwirts, und der Theresia geborene Seeholzer. 1898 Marie Greter, Tochter des Felix. Besuch der landwirtschaftlichen Schule in Sursee, Landwirt, Vieh- und Bienenzüchter. 1918-1924 Bezirksrat in Küssnacht, 1920-1924 Bezirksammann, 1912-1928 Schwyzer Kantonsrat, 1939-1943 katholisch-konservativer Nationalrat. Seinen Sitz verlor er an Josef Schuler. Klemenz Ulrich besass Weitblick und ein sicheres Gespür in wirtschaftlichen Angelegenheiten und setzte sich vor allem für die Errichtung landwirtschaftlicher Organisationen ein. Ab 1920 Bankrat der Kantonalbank Schwyz.

Quellen und Literatur

  • Freier Schweizer, 1.6.1951; 7.11.2003
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 17.2.1875 ✝︎ 26.5.1951

Zitiervorschlag

Franz Auf der Maur: "Ulrich, Klemenz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.06.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033611/2011-06-14/, konsultiert am 05.03.2024.