de fr it

Luregn MathiasCavelty

1.4.1935 Schluein, kath., von Schluein. Sohn des Giacun Mathias, Bauern, und der Angelina geb. Coray. Madeleine Oetiker, von Stäfa. Gymnasium in Disentis, Rechtsstud. an der Univ. Freiburg, 1963 Dr. iur. Rechtsanwalt in Chur. 1961-64 Sekr. der Konservativ-Christlichsozialen Volkspartei, 1975-80 Präs. der CVP Graubündens. 1965-70 Landammann des Kreises Ilanz, 1965-73 Bündner Grossrat, 1971-79 Nationalrat, 1979-94 Ständerat (Präs. 1989-90). C. engagierte sich v.a. in den Bereichen Verkehr, Tourismus und Medien und war Präsident entsprechender Kommissionen. Von 1973 an präsidierte er die Bergbahnen Disentis AG, 1987-94 die Litra (Informationsdienst für den öffentl. Verkehr), 1987-98 den Verkehrsverein Graubünden und seit 1997 die Cuminanza Rumantscha Radio e Televisiun (CRR). Seit 1996 Präs. der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden.

Quellen und Literatur

  • Gasetta Romontscha, 30.12.1994; 4.1.1995
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF