de fr it

FelixAuer

16.9.1925 Basel,31.7.2016 Oberwil (BL), reformiert, von Bottmingen. Sohn des Alphons, kaufmännischen Angestellten, und der Bertha geborene Spiess. 1959 Gertrud Dreessen, Tochter des Wilhelm, Studienrats. Schulen und Matur in Basel und Schiers. Studium als Bauingenieur an der ETH Zürich (bis Vordiplom) und an der Universität Basel (Dr. rer. pol.). 1947-1959 freier Journalist, 1959-1961 Sekretär des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, 1959-1969 der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Basel-Landschaft, 1969-1991 bei der Ciba bzw. bei der Ciba-Geigy AG tätig, zuletzt Vizedirektor im Stab Volkswirtschaft. Für die FDP 1971-1975 im Baselbieter Landrat, 1976-1980 Präsident der Kantonalpartei. Aktiv in der Volksbewegung "Selbständiges Baselbiet". 1971-1991 im Nationalrat, Mitarbeit unter anderem in der Geschäftsprüfungs-, der Finanz- und der Petitionskommission. 1953-1954 Presseoffizier der Heimschaffungskommission in Korea, 1967 IKRK-Delegierter in Israel, 1986-1989 Präsident der Parlamentsdelegation bei der EFTA, 1993-1995 Präsident der Unabhängigen Beschwerdeinstanz (UBI).

Quellen und Literatur

  • StABS, Biogr. Slg.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.9.1925 ✝︎ 31.7.2016

Zitiervorschlag

Martin Fischer: "Auer, Felix", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.08.2016. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033694/2016-08-31/, konsultiert am 05.03.2024.