de fr it

Jean-PhilippeMaitre

18.6.1949 Genf, 1.2.2006 Collonge-Bellerive, kath., von Genf und Epauvillers. Sohn des Yves (->). 1970 Christine Lucienne Mégevand. Schulen und Rechtsstud. in Genf. Anwalt. 1973-85 Genfer CVP-Grossrat, 1985-97 Staatsrat (Volkswirtschaftsdep.), 1983-2005 Nationalrat (2004-05 Präs.), Rücktritt wegen Krankheit. Mitglied der aussenpolit. Komm. (1988-89 Präs.), Mitglied der Komm. für Wirtschaft und Abgaben (2002-03 Präs.). 1998-2002 CVP-Fraktionschef in der Bundesversammlung. M. engagierte sich für Reformen, Konsens, Dialog und für die Zusammenarbeit mit der Welt und Europa. Er befürwortete den Beitritt der Schweiz zum EWR. 1996 trat M. wegen des Abzugs der Langstreckenflüge von Genf als Verwaltungsrat der Swissair zurück.

Quellen und Literatur

  • Le Temps, 2.2.2006
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Riklin, Kathy: "Maitre, Jean-Philippe", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.12.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/033767/2009-12-08/, konsultiert am 27.11.2020.