de fr it

FabrizioVerallo

1566 Rom, 17.11.1624 Rom, katholisch. Sohn des Matteo und der Giulia Giacovazzi della Cervara. Verwandt mit Papst Urban VII. Dr. iur. utr., 1590 Kanoniker von St. Peter in Rom, 1594 Signaturreferendar, 1600 Inquisitor in Malta, 1605 Mitarbeiter der römischen Inquisition, 1606-1615 Bischof von San Severo, 1606-1608 Nuntius in der Schweiz, 1608 Kardinal. Fabrizio Verallo versuchte als Nuntius erfolglos, die schweizerischen Zisterzienserklöster in einer Kongregation zusammenzuführen und den Einsiedler Abt zum Bischof der Urkantone zu erheben.

Quellen und Literatur

  • Le istruzioni generali di Paolo Verallo ai diplomatici pontifici 1605-1621, hg. von S. Giordano, 1, 2003, 229 f.
  • HS I/1, 44; III/1, 533; III/3, 48
  • U. Fink, «Die Luzerner Nuntiatur unter Paul Verallo als Ausnahmeerscheinung?», in Die Aussenbeziehungen der röm. Kurie unter Paul Verallo Borghese (1605-1621), hg. von A. Koller, 2008, 429-456, v.a. 432, 451-456
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1566 ✝︎ 17.11.1624

Zitiervorschlag

Urban Fink: "Verallo, Fabrizio", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.02.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/034833/2013-02-21/, konsultiert am 15.04.2024.