de fr it

EdgarSchlatter

4.12.1857 Solothurn, 8.2.1932 Solothurn, von Solothurn und Bischofszell. Sohn des Urs Viktor Georg, Kantonsschulrektors, und der Magdalena geb. Hirt. 1890 Anna Pfähler. S. studierte in Zürich, Stuttgart und Paris Architektur. Als Stadtbaumeister von Solothurn (1888-1907) war er massgeblich am Erhalt der hist. Befestigungsanlagen Solothurns beteiligt. 1897-1900 errichtete er das Kunstmuseum (1902 eingeweiht) sowie 1898-1900 den Konzertsaal. Das Architekturbüro Probst & Schlatter (1907-27), dessen Teilhaber er war, zeichnete für zahlreiche Stadthäuser in Solothurn verantwortlich. S.s Architektur war historizistisch geprägt. Gründungsmitglied der Schweiz. Vereinigung für Heimatschutz (1905), Kurator des Kunstmuseums.

Quellen und Literatur

  • SKL 3, 54
  • Kdm SO 1, 1994; 2, 2008
  • INSA 9
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.12.1857 ✝︎ 8.2.1932