de fr it

WalterSchulthess

24.7.1894 Zürich, 23.6.1971 Zürich, ref., von Zürich und Mühlethal (heute Gem. Zofingen). Sohn des Wilhelm Edmund, Arztes, und der Anna Elisabetha geb. Wyder. 1920 Stefi Geyer. Klavier- und Kompositionsstud. in Zürich bei Volkmar Andreae sowie in München und Berlin. 1917-18 Volontär an der Hofoper Wien, mit seiner Frau Konzertreisen durch Europa. 1928 Gründer der Konzertgesellschaft AG in Zürich, 1941 mit seiner Frau und Paul Sacher Gründung des Collegium Musicum Zürich, 1938 mit Ernest Ansermet u.a. Gründung der Internat. Musikfestwochen Luzern. Als Komponist trat S. v.a. in seinen frühen Jahren hervor und hinterliess ein Werk, das Klavier- und Kammermusik, Chor- und Orchesterwerke sowie Lieder umfasst und sich durch eine erweiterte Harmonik mit expressiven Zügen auszeichnet. Besonders sein reiches Liedschaffen und seine Kompositionen für Männerchor machten ihn bekannt.

Quellen und Literatur

  • ZBZ, Nachlass
  • SML, 341 f.
  • NZZ, 26.6.1971
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.7.1894 ✝︎ 23.6.1971