de fr it

AemilianHafner

24.3.1756 (Josef Maria) Reutte (Tirol), 20.5.1847 Rorschach, kath., aus Reutte. Sohn des Johann Georg, Lehrers. Nach unbekannter Vorbildung 1776 Profess und 1782 Ordination in der Benediktinerabtei St. Gallen, 1799 letzter Offizial der Abtei (bis zur Aufhebung des Offizialats durch den helvet. Vollziehungsrat am 24.9.1800), enger Vertrauter und mehrfach Gesandter des exilierten Fürstabts Pankraz Vorster, nach der Aufhebung der Abtei 1805 Vikar und 1814-24 Pfarrer von Ebringen (Breisgau), 1825-33 erster und einziger Generalvikar des Doppelbistums Chur-St. Gallen, zudem Dekan des 1830 installierten St. Galler Domkapitels. H. zog sich nach der Aufhebung des Doppelbistums 1833 bzw. 1836 in das Kapuzinerinnenkloster St. Scholastika in Rorschach zurück und wirkte dort 1838-40 als Spiritual.

Quellen und Literatur

  • HS I/2, 1038
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF