de fr it

PaulAebischer

8.12.1897 Posieux (heute Hauterive FR), 9.3.1977 Florenz, katholisch, von Tafers und Schmitten (FR). Sohn des Joseph, Professors am Lehrerseminar Hauterive, und der Josephine geborene Fischer. Norina de Capua, italienische Staatsbürgerin. Philologie- und Paläographiestudium in Freiburg und Zürich, 1921 Promotion, danach in Florenz, Paris, Bonn und Barcelona. 1929-1968 Professor für romanische Philologie in Lausanne (ab 1945 ordentlicher Professor), 1924-1975 Privatdozent in Freiburg. Verfasser zahlreicher Werke zur Literaturgeschichte (u.a. "Rolandia et Oliveriana" 1967, "Neuf études sur le théâtre médiéval" 1972), von Studien zur Lexikologie, zu linguistischen Schichtungen, zur Personen- und Ortsnamenkunde ("Les noms de lieux du canton de Fribourg" 1976). Mitglied mehrerer europäischer Akademien.

Quellen und Literatur

  • Miscelánea Paul Aebischer, 1963
  • Vox Romanica 36, 1977, 379-385
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.12.1897 ✝︎ 9.3.1977

Zitiervorschlag

Marianne Rolle: "Aebischer, Paul", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.06.2002, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041114/2002-06-12/, konsultiert am 21.04.2024.