de fr it

CarlOesch

9.12.1875 St. Gallen, 15.3.1954 Zug, katholisch, von Balgach und Zug. Sohn des Gottlieb, Buchbinders, und der Maria geborene Grüninger. Symphorosa Hess geborene Weiss, Tochter des Karl Kaspar, Wirts und Zuger Korporationspräsident, Witwe des Alfred Hess, Fürsprechs. Handelsschule in St. Gallen. Nach Tätigkeit für die Textil- und Stickereiindustrie im In- und Ausland 1908-1930 Textilkaufmann in Zug. 1920-1954 Bankrat der Zuger Kantonalbank (ab 1930 Vorstandsmitglied, ab 1941 Präsident). 1937-1954 Verwaltungsratspräsident der Spinnereien Ägeri.

Quellen und Literatur

  • Biogr. Lex. verstorbener Schweizer 4, 1955
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.12.1875 ✝︎ 15.3.1954

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Oesch, Carl", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.07.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041172/2010-07-28/, konsultiert am 03.07.2022.