de fr it

Johann BartholomeRechsteiner

7.2.1748 Speicher, 30.4.1818 Speicher, ref., von Speicher. Sohn des Bartholome, Leinwandfabrikanten, und der Katharina Schläpfer. 1775 Barbara R., Tochter des Sebastian, Grossbauern, Viehhändlers und Ratsherrn. Kaufmänn. Ausbildung im Leinwandverlagsgeschäft der Mutter, die es nach dem Tod des Gatten 1759 bis zur Übergabe an R. weiterführte, daneben Landwirt. 1786-90 Ratsherr, 1790-94 Gemeindehauptmann, 1790-95 Ausserrhoder Landesbauherr, 1794-95 Landesfähnrich, 1795-97 Landeshauptmann und 1797-98 Landesstatthalter. 1797 und 1802 Mitglied von Landbuchrevisions- und Verfassungskommission. 1798 hatte R. für die verhinderten Landammänner oft die Regierungsgeschäfte zu leiten und beklagte darob geschäftl. Verluste. Als scharfer Gegner der Helvetik ging er 1798 ins Exil nach Vorarlberg und Lindau (Bayern) und wurde 1799 nach Basel deportiert. Verfasser einer Chronik zur Appenzeller Geschichte.

Quellen und Literatur

  • O. Alder, «Statthalter Johann Bartholome R. in Speicher 1748-1818», in AJb 46, 1918, 87-134
Weblinks
Normdateien
GND