de fr it

JohannesWeber

Eisgewinnung am Klöntalersee. Lithografie von Johannes Weber für die Neue Alpenpost, 17. März 1877 (Zentralbibliothek Zürich).
Eisgewinnung am Klöntalersee. Lithografie von Johannes Weber für die Neue Alpenpost, 17. März 1877 (Zentralbibliothek Zürich). […]

3.5.1846 Frastanz (Vorarlberg), 24.9.1912 Castagnola (heute Gem. Lugano), kath., von Netstal (heute Gem. Glarus). Sohn des Johannes und der Maria Magdalena geb. Siegfried. 1868 Anna Elise Kleinert. Als Maler Autodidakt. Anstellung bei der Druckerei Orell Füssli in Zürich, deren Leitung er später übernahm. W. schuf hauptsächlich Ansichten von Bädern, Kuranstalten und Hotels sowie Gebirgsveduten und Panoramen. Er illustrierte die Reihen "Europ. Wanderbilder" (franz. Ausgabe "L'Europe illustrée"), "Die Alpenpost" und "Neue Alpenpost". Er malte auch Aquarelle. W.s Werk wurde 1883 an der Schweiz. Landesausstellung in Zürich und 1893 an der Weltausstellung in Chicago prämiert.

Quellen und Literatur

  • SKL 3, 440
  • Il Ticino dell'Ottocento nelle illustrazioni di Johannes W., hg. von R. Genazzini, 2012
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.5.1846 ✝︎ 24.9.1912