de fr it

JeanRossel

19.9.1884 Bern, 6.4.1944 Lausanne, ref., von Tramelan. Sohn des Virgile (->). 1912 Marthe Lucie Tissot-Daguette, Tochter des Paul. Rechtsstud. an den Univ. Bern und Lausanne. Anwaltspraktikum bei Paul Charmillot in Saint-Imier, 1908 Anwaltspatent. 1910 Präs. des Bezirksgerichts Courtelary. 1913 Dr. iur. 1919 Richter am Obergericht des Kt. Bern. 1932 trat R. die Nachfolge seines Vaters als Richter am Bundesgericht an (bis 1942). Er gab die überarbeiteten und erweiterten Ausgaben des von seinem Vater verfassten Werks über das Zivilgesetzbuch und das Obligationenrecht heraus ("Code civil suisse et code fédéral des obligations" 1937 und 1943). Präs. der Berner Sektion der Société jurassienne d'émulation.

Quellen und Literatur

  • Actes SJE, 1945, 274-276
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.9.1884 ✝︎ 6.4.1944

Zitiervorschlag

Gagnebin-Diacon, Christine: "Rossel, Jean", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.10.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041264/2009-10-14/, konsultiert am 26.10.2020.