de fr it

Mévilier

Minvilier

Aufgelassenes Dorf, dessen Überreste 1 km westlich der Gem. Court BE entdeckt wurden. 1996-98 förderten archäolog. Grabungen am Fundort M. (auch Mévelier oder Minvilier) Fundamente mehrerer Holzhäuser (20 m x 10 m) und eines grossen zweistöckigen, gemauerten Wohnturms aus dem 14. Jh. zutage. Die Eisenherstellung dürfte eine der Haupttätigkeiten in M. gewesen sein. Das ab dem 12. Jh. belegte Dorf war vermutlich vom 11. bis ins 14. Jh. bewohnt. Die Pfarrkirche wurde bis zu ihrer Zerstörung 1715 von der Pfarrei Court-Sorvilier benutzt.

Quellen und Literatur

  • C. Simon, «Autour des trois temples de la paroisse de Court-Sorvilier», in Actes SJE, 1955, 149-185
  • C. Gerber, «Bilan de 15 ans de fouilles archéologiques dans le Jura bernois (1981-1996)», in Actes SJE, 1997, 257 f.
  • JbSGUF, 82, 1999, 307 f.
  • C. Kissling, «Court-M. (Jura bernois), le village médiéval», in HA 118/119, 1999, 123-128
  • Trésors archéologiques au fil de la Transjurane, 2000
Kurzinformationen
Variante(n)
Mévelier
Minvilier