de fr it

FredUhler

13.8.1908 Neuenburg, 24.2.1982 Neuenburg, ref., von St. Gallen und Neuenburg. Sohn des Jean Jacob, Bierbrauers, und der Louise Adèle geb. Schott. Ledig. 1928-32 Stud. der Rechte in Neuenburg, dann an der Akad. für internat. Recht in Den Haag. U. arbeitete als Anwalt in Neuenburg. 1941 gründete er den Verlag Ides et Calendes zur Verteidigung und Verbreitung der franz. Kultur während der dt. Besatzung Frankreichs. Nach dem Krieg gab er Foto- und Kunstbücher heraus. Die Qualität und Eigenständigkeit der Werke brachten ihm mehrere Preise in der Schweiz und im Ausland ein. 1980 übergab er sein Unternehmen dem franz. Verleger Alain Bouret. Der Bücherliebhaber U. besass eine grosse Sammlung, die z.T. 1983 von der Bibliothèque publique et universitaire von Neuenburg übernommen wurde. 1971 Dr. h.c. der Univ. Neuenburg.

Quellen und Literatur

  • M. Schlup et al., Bibliophiles et mécènes, 2006, 242-246
  • Biogr.NE 5, 309-314
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.8.1908 ✝︎ 24.2.1982