de fr it

GottliebFelder

3.3.1866 Gossau (SG), 4.4.1950 Gossau, ref., von Kappel (heute Ebnat-Kappel). Sohn des Johann, Primarlehrers. Ledig. Gymnasium und Sekundarlehramtsschule in St. Gallen. Nach Lehrstellen im Toggenburg 1896-1931 Lehrer für Deutsch, Französisch und Geschichte an der Mädchensekundarschule Talhof in St. Gallen. Der als "Burgenvater" bekannte Burgenforscher F. ist Autor des Standardwerks "Die Burgen der Kt. St. Gallen und Appenzell" (1907-42) und förderte die Erhaltung dieser Bauwerke. Vorstandsmitglied des Schweiz. Burgenvereins und des Hist. Vereins des Kt. St. Gallen. 1936 Dr. phil. h.c. der Univ. Zürich für seine Verdienste um die Hebung des Geschichtsunterrichts.

Quellen und Literatur

  • Hist. Museum St. Gallen, Nachlass
  • Dr. h.c. Gottlieb F. zum Gedächtnis, 1950, (KBSG)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.3.1866 ✝︎ 4.4.1950