de fr it

HansErni

25.12.1867 Trin, 15.4.1961 Davos, ref., von Trin. Sohn des Caspar und der Ursula Calonder. 1) Ursula Caflisch, von Trin, 2) Henriette Saladin, von Gelterkinden. 1887-1905 Lehrer in Trin, Mira (Venetien), Roveredo (GR) und wieder Trin, 1905-28 Landwirt, 1905-16 Redaktor des freisinnigen Wochenblatts "Il Grischun", 1929-47 der "Casa Paterna". 1903-17 freisinniger Bündner Grossrat, 1905-13 Landammann im Kreis Trin. 1930-39 lebte er in Ilanz, 1939-48 in Chur, ab 1948 in Davos. Der als Vater des rätorom. Liedes verehrte E. war Dirigent, Herausgeber zahlreicher Liedersammlungen und Komponist von ca. 200 z.T. noch heute populären Volksliedern. Sein "Pur suveran" - der Text stammt von Gion Antoni Huonder - wurde zum rätorom. "Nationallied". E. war überdies Verfasser von lokalhist. und belletrist. Werken.

Quellen und Literatur

  • A. Maissen et al., Fs. Hans E., 1957
  • G. Pfister, Bedeutende Bündner aus fünf Jahrhunderten 2, 1970, 395-399
  • G. Deplazes, Funtaunas 3, 1990, 248-250
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.12.1867 ✝︎ 15.4.1961