de fr it

LuziusHold

29.4.1778 Arosa, 22.3.1852 Chur, ref., von Arosa. Sohn des Hans und der Elsa Meng. Margaretha Lorenz, von Praden. 1794 theol. Vorunterricht bei Pfarrer Ulrich Notegen in Trimmis, Weiterbildung am Collegium philosophicum in Chur, ab 1797 Sprachstudien in Halle. 1802 Lehrer für Griechisch und Latein am Collegium philosophicum in Chur. Grosses Engagement für die (1804 erfolgte) Gründung der Evang. Kantonsschule in Chur, aber aus theol. Vorbehalten (Studien in Halle) weder als Lehrer noch als Rektor gewählt. Ab 1803 an der Kantonsschule Aarau, 1813 nach Chur geholt, um die Kantonsschule aus der Krise zu führen, was H. auch gelang. 1814-50 Rektor der Schule. Spiritus rector der Aroser Waldordnungen von 1823 und 1838, der Neuordnung des Aroser Schulwesens sowie der Trennung Arosas von Davos. H. vermachte seine Bibliothek der Churer Kantonsschule.

Quellen und Literatur

  • F. Pieth, «Aus dem Leben des Luzius H. von Arosa [...]», in BM, 1950, 65-85
  • J.B. Casti, «Arosa», in BM, 1959, 70-72
  • 200 Jahre Bündner Kantonsschule, 2004
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF