de fr it

TheodorVetter

Porträt aus dem Fotostudio von Johannes Meiner in Zürich, um 1912 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv).
Porträt aus dem Fotostudio von Johannes Meiner in Zürich, um 1912 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv).

28.6.1853 Dägerlen, 23.7.1922 Zürich, ref., von Stein am Rhein und ab 1892 von Zürich. Sohn des Ferdinand, Pfarrers, und der Rosalie geb. Raschle. Bruder des Ferdinand (->). 1886 Louise Catharina Huber, Tochter des Jakob. Ab 1873 Stud. der Germanistik und der slaw. Sprachen an den Univ. Basel, Leipzig, Berlin und Moskau, 1881 Dr. phil. in Leipzig. 1881-84 in den USA, u.a. Bibliothekar an der Harvard University in Boston. 1884-88 Lehrer an der Kantonsschule Frauenfeld, 1888-95 am städt. Lehrerinnenseminar und an der Höheren Töchterschule Zürich. 1887 PD für Anglistik an der Univ. Zürich, 1891 ao., 1901 o. Prof., 1918-20 Rektor. Zugleich ab 1895 o. Prof. für engl. Sprachen und Literatur am Eidg. Polytechnikum, 1911-13 Rektor der ETH Zürich. Ab 1895 in versch. Schulgremien von Stadt und Kt. Zürich, grosse Verdienste um das Zürcher Bibliothekswesen, u.a. als Mitgründer der Zentralbibliothek. 1912-22 demokrat. Zürcher Kantonsrat, ab 1915 Erziehungsrat. V.s wissenschaftl. Interesse galt v.a. der Geschichte der literar. Beziehungen zwischen England und der Schweiz.

Quellen und Literatur

  • UZH Archiv, Teilnachlass
  • Engl. Stud. 59, 1923, 154-159
  • J.-P. Bodmer, «Theodor V. und Ferdinand Rudio - Prof. als Mitbegründer der Zentralbibliothek Zürich», in ZTb 2003, 2002, 211-275
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF