de fr it

EdwardGibbon

8.5.1737 Putney (heute Stadtteil von London), 16.1.1794 London. Engl. Historiker, Autor des Werks "Verfall und Untergang des Römischen Imperiums" (6 Bde., 1776-88). G. war eng mit Lausanne verbunden, wo er dreimal Wohnsitz nahm. Bei seinem ersten Aufenthalt (1753-58) fand er zum ref. Glauben zurück, vertiefte seine Französischkenntnisse, bereiste die Schweiz und knüpfte eine - unerfüllt gebliebene - Beziehung mit Suzanne Curchod an, die später Jacques Necker heiratete. Auf seinem Grand Tour verbrachte G. 1763-64 mehrere Monate in Lausanne, ging seinen Studien nach und genoss die Annehmlichkeiten des lokalen Gesellschaftslebens. 1783-93 wohnte er auf dem Gut La Grotte, wo er den letzten Teil seines Hauptwerks verfasste. G.s "Lettre sur le gouvernement de Berne", die er vermutlich 1763-64 schrieb (1796 Publikation), ist nicht frei von krit. Bemerkungen.

Quellen und Literatur

  • Le journal de G. à Lausanne, hg. von G. Bonnard, 1945
  • «La lettre de G. sur le gouvernement de Berne», in Miscellanea Gibboniana, hg. von L. Junod, 1962, 109-141
  • Memoirs of my Life, hg. von G. Bonnard, 1966
  • S. Rotta, «Il viaggio in Italia di G.», in Rivista storica italiana, 1962, 324-354
  • Exposition G. à Lausanne, Ausstellungskat. Lausanne, 1976
  • E. Giddey, «Le sauvetage lausannois d'Edward G.», in Mémoire Vive 4, 1995, 59-69
  • B. Norman, The Influence of Switzerland on the Life and Writings of Edward G., 2002
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.5.1737 ✝︎ 16.1.1794