de fr it

TullioDandolo

2.9.1801 Varese, 16.4.1870 Urbino, kath., ital. Staatsbürger. Sohn des Gf. Vincenzo, der als Politiker, Wissenschaftspublizist (erste Übersetzung von Antoine Laurent de Lavoisiers "Elementare Abhandlung über Chemie" ins Italienische) und landwirtschaftl. Unternehmer tätig war. 1) 1827 Giulietta Bargnani; 2) 1844 Ermellina Maselli, aus alter, aus dem Kt. Tessin stammender Fam., unter den Anführerinnen der Mailänder Frauenverschwörung La Fronda. D. schloss 1820 in Pavia das Rechtsstud. ab. Die Herkunft aus wohlhabenden Verhältnissen ermöglichte ihm, zwischen 1821 bis 1823 Bildungsreisen durch Frankreich, England und die Schweiz zu unternehmen. Nach der Rückkehr in die Heimat beteiligte sich D. aktiv am ital. Risorgimento. Er entfaltete eine emsige Aktivität als Schriftsteller und publizierte zahlreiche Schriften, darunter versch. historisch-deskriptive Werke über die Schweiz: "Saggio di lettere sulla Svizzera. Il Cantone de' Grigioni" (1829), "La Svizzera considerata nelle sue vaghezze pittoresche, nella storia, nelle leggi e ne' costumi" (1829-34), "Prospetto della Svizzera" (1832), "Viaggio nella Svizzera Orientale" (1836), "Il Medio Evo elvetico" (1844), "La Svizzera pittoresca" (1846), "Guida Storica, poetica e pittoresca per la Svizzera" (1857).

Quellen und Literatur

  • Ricordi (1801-1823), 2 Bde., 1868
  • DBI 32, 507-509
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.9.1801 ✝︎ 16.4.1870