de fr it

GeorgesPitoëff

4.9.1884 Tiflis (Russland, heute Tbilissi, Georgien), 17.9.1939 Genf, Russe. Sohn des Theaterdirektors von Tiflis. 1915 Ludmilla de Smanov, russ. Schauspielerin. Ingenieurstud. in Moskau, Jurastud. in Paris. Die Begegnung mit der Schauspielerin Vera Komissarjevskaia in St. Petersburg liess P. zur Bühne wechseln. 1914 liess er sich in der Schweiz nieder. Mit seiner Frau gründete er eine Truppe, die sich 1918 im Gemeindesaal von Plainpalais einrichtete. Sie beteiligte sich an der Aufführung "L'Histoire du Soldat" von Charles Ferdinand Ramuz und Igor Strawinsky 1918 in Lausanne, inszenierte die Stücke von Fernand Chavannes ("Musique de tambour" 1919, "Bourg Saint-Maurice" 1922) und machte das Publikum mit den Werken von Anton Tschechow und Henrik Ibsen bekannt. 1922 verliess die Truppe angesichts des Desinteresses von Publikum und Behörden die Stadt Genf und zog nach Paris. 1927 gründete P. mit Charles Dullin, Gaston Baty und Louis Jouvet die Truppe Le Cartel, welche das Pariser Publikum mit den grossen ausländ. Autoren von William Shakespeare bis zu Luigi Pirandello sowie mit den jungen franz. Stückeschreibern wie Jean Cocteau oder Jean Anouilh vertraut machte.

Quellen und Literatur

  • Francillon, Littérature 2, 330-334
  • TLS, 1413 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.9.1884 ✝︎ 17.9.1939