de fr it

GeorgesSimenon

12.2.1903 Lüttich, 4.9.1989 Lausanne, Belgier. Sohn des Désiré, Buchhalters, und der Henriette geb. Brüll. 1) 1923 Régine Renchon, Malerin, 2) 1950 Denyse Ouimet. S. lebte in Frankreich, später in Amerika. 1957 verlegte er als schon berühmter Schriftsteller seinen Wohnsitz in die Schweiz, zuerst ins Schloss Echandens, 1964 nach Epalinges, wo er sich eine riesige Villa bauen liess, und schliesslich 1972 nach Lausanne. S. war ein produktiver Schriftsteller, der v.a. Romane, hauptsächlich die Kriminalromane um Kommissar Maigret, schrieb. Seinen grossen Erfolg verdankte er auch den Verfilmungen seiner Bücher. Obwohl er in der Schweiz die Ruhe suchte, zog sich S. nicht vollständig von der Welt zurück. Radio Lausanne beispielsweise gewährte er mehrere Gespräche mit Roger Nordmann, später mit Henri Guillemin.

Quellen und Literatur

  • P. Assouline, S., 1992 (21996, mit Bibl.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.2.1903 ✝︎ 4.9.1989