de fr it

PietroPerna

vor 1522 Villa Basilica bei Lucca, 16.8.1582 Basel, ref., ab 1557 von Basel. Johanna Verzasca. Ab 1533 Dominikanermönch in San Romano in Lucca, 1542 Immatrikulation an der Univ. Basel. P., der um 1550 in ref. Kreisen in Venedig verkehrte, war etwa 15 Jahre als Buchhändler und Handschriftenvermittler zwischen Italien und Basel tätig. 1557 als Buchführer in die Safran-Zunft aufgenommen, wurde P. 1558 Druckerherr. Zu seiner ca. 400 Schriften umfassenden Produktion zählen ital. Autoren, v.a. Emigranten. Er gab zwei lat. Ausgaben von Machiavellis "Principe" und zusammen mit Heinrich Petri die aufwendig von Tobias Stimmer illustrierten Drucke Paolo Giovios heraus. Zudem erschienen bei ihm die Erstausgaben von Schriften des Paracelsus. Seine Offizin führte sein Schwiegersohn Conrad Waldkirch 1583-1616 weiter.

Quellen und Literatur

  • P.G. Bietenholz, Der ital. Humanismus und die Blütezeit des Buchdrucks in Basel, 1959
  • H.R. Guggisberg, «Pietro P., Fausto Sozzini und die "Dialogi quatuor" Sebastian Castellios», in Studia bibliographica in honorem Herman De La Fontaine Verwey, 1967, 171-201
  • L. Perini, La vita e i tempi di Pietro P., 2002
  • Theophrast und Galen, Celsus und Paracelsus, Ausstellungskat. Basel, 2005
  • B. Mahlmann-Bauer, «Prot. Glaubensflüchtlinge in der Schweiz», in Heterodoxie in der frühen Neuzeit, hg. von H. Laufhütte, M. Titzmann 2006, 119-160
  • A. Rotondò, Studi di storia ereticale del Cinquecento, 2008
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ vor 1522 ✝︎ 16.8.1582