de fr it

KonradKuhn

4.11.1829 Salen-Reutenen, 30.4.1901 Frauenfeld, kath., von Gündelhart (heute Gem. Homburg). Sohn des Joseph, Landwirts. Stud. der Theologie in München, Tübingen und Freiburg i.Br. 1854 Ordination und Primiz. 1854-66 Pfarrer in Tänikon, 1866-1901 in Frauenfeld. 1867-98 Dekan des Kapitels Frauenfeld-Steckborn. 1870-1901 bischöfl. Kommissar des Kt. Thurgau. 1873-85 Generalvikar des Kt. Thurgau. 1864-70 und 1882-1901 Mitglied des Kath. Kirchenrats des Kt. Thurgau. K. engagierte sich im Kulturkampf für die kath. Sache. Bekannt wurde er durch seine kirchenhist. Arbeiten, die bis heute gültige Darstellungen der thurgauischen kath. Kirchengeschichte geblieben sind.

Quellen und Literatur

  • Thurgovia sacra, 4 Bde., 1869-83
  • Der Wächter, 30.4.1901
  • ThBeitr. 41, 1901, 1-4
  • F. Suter, Das bischöfl. Kommissariat der Diözese Basel für den Kt. Thurgau, 1921, 165-183
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF