de fr it

TeddyStauffer

2.5.1909 (Ernst Heinrich) Murten, 27.8.1991 Acapulco (Mexiko), von Eggiwil. Sohn des Ernst, Maschinenführers, und der Maria geb. Hug. 1) 1948 Faith Domergue, 2) 1951 Hedy Lamarr, 3) 1955 Anne Nekel Brown, 4) 1957 Ute Weller, 5) 1961 Patricia Morgan. Jazz-Geiger und -Saxofonist, 1928 Gründung von Teddy And His Band in Bern, Auftritte und erste Erfolge in Deutschland und auf Kreuzfahrtschiffen. 1936 Engagement im Tanzpalast Delphi in Berlin. Die Original Teddies mit dem vierfach besetzten Saxofon galten nun als beste Swingband in Europa im Stil von Benny Goodman. Seine grössten Hits waren "Goody Goody" und das von den Geschwistern Schmid interpretierte "Margritlilied". 1941 übersiedelte S. zunächst in die USA, 1942 nach Acapulco. Als Manager von Luxushotels und Diskotheken lockte er die Hollywood-Prominenz an, was das Fischerdorf allmählich in einen glamourösen Ferienort verwandelte.

Quellen und Literatur

  • (zusammen mit F. Langour) Es war und ist ein herrl. Leben, 1968 (Autobiogr.)
  • F. Hirzel, Delphi, Berlin: Teddy S., 1936-1939, 2001
  • 100 Jahre Teddy S. [Dokumentarfilm], Regie: D. Stöcklin, 2009
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.5.1909 ✝︎ 27.8.1991