de fr it

EugèneTrollux

25.8.1885 La Sarraz, 5.8.1979 Genf, reformiert, von Noville, Rennaz und Genf. Sohn des Eugène-Henri, Polizeibrigadiers, und der Henriette geborene Perret. 1) 1919 Ada Marazzi-Castiglioni (1927 Scheidung), 2) 1979 Renée-Françoise Muriset. Ausläufer bei einem Notar, dann Betreibungsbeamter in Genf. 1908-1955 Journalist bei der "Tribune de Genève", zuerst als Lokalredaktor, dann als Leiter der Reportageabteilung. Eugène Trollux machte Reportagen in New York, berichtete aber auch aus Sarnen über die letzte Hinrichtung in der Schweiz 1940. Am Ende seiner beruflichen Laufbahn verkörperte Trollux das Ideal des Lokalredaktors und war das lebende Gedächtnis seiner Zeitung.

Quellen und Literatur

  • Tribune de Genève, 8.8.1975
  • Journal de Genève, 7.8.1979
  • C. Gros et al., Une tribune pour le quotidien, 1990
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.8.1885 ✝︎ 5.8.1979

Zitiervorschlag

Bernard Lescaze: "Trollux, Eugène", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041571/2011-08-16/, konsultiert am 25.07.2024.