de fr it

KonradKlauser

1515/1516 Zürich, 1567 Birr, von Zürich. Verwandt mit dem Stadtarzt Christoph (->). 1539/1540 Veronika Wiesendanger, Tochter des Jakob Ceporin. Studium in Basel und Marburg. Anschliessend reformierter Pfarrer in Töss, Elsau und Wädenswil, 1553-1565 Vorsteher der Lateinschule in Brugg, dann Pfarrer in Birr. Konrad Klauser verfasste mehrere theologische und pädagogische Schriften und übersetzte Werke aus dem Griechischen ins Lateinische, unter anderem die Geschichte der Türken (1556) von Laonikos Chalkokondyles.

Quellen und Literatur

  • P. Frei, Conradus Clauserus Tigurinus (ca. 1515-1567), 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Konrad Clauser
Lebensdaten ∗︎ 1515/16 ✝︎ 1567

Zitiervorschlag

Rainer Henrich: "Klauser, Konrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.08.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041720/2007-08-14/, konsultiert am 07.07.2022.