de fr it

RolfRömer

4.5.1909 Zürich, 27.9.1997 Sala Capriasca (heute Gem. Capriasca), ref., von Zürich. Sohn des Jakob Rudolf, Juristen, und der Sophie Melanie geb. Brüstlein. 1939 Marion Spörri (->). Abgebrochenes Rechtsstud. an der Univ. Zürich, Volontär bei der Buchhandlung Alfred Scherz in Bern, ab 1941 Geschäftsführer in der Buchhandlung Elsässer in Zürich. 1944 gründete R. den Speer-Verlag, in dem Werke zur Kunst, Philosophie, Lyrik, Belletristik (u.a. afrikan. Literatur) und Kinderbücher (u.a. der Kinderbuchklassiker "Kinder des Nordlichts") erschienen. Er wirkte oft an der Gestaltung seiner Bücher mit und übersetzte Werke franz. Autoren ins Deutsche. Aus seiner Feder stammen die Gedichtbände "Heimat" (1936), "Ein Totentanz in 5 Bildern" (1941) und "Gebundene Zeit" (1946).

Quellen und Literatur

  • Speer-Verlag 1944-1990, 1997 (ZBZ)
  • Der Schweizer Buchhandel, 15.12.1994; 8.10.1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.5.1909 ✝︎ 27.9.1997